Helferlein

Erweitere webEdition nach Deinen Vorstellungen.

 we:Apps

Die Funktionen im Überblick

Mit den webEdition-Apps bietet sich eine einfache Möglichkeit, die Funktionalität von webEdition deutlich zu erhöhen. Dabei ähneln webEdition-Apps den bereits integrierten webEdition-Modulen und können einen ähnlichen Funktionsumfang bieten.

Verfügbare webEdition-Apps

  • we::phpMyAdmin 3.5.8 (Download) integriert das beliebte Datenbank-Tool phpMyAdmin in Version 3.5.8 in die webEdition Oberfläche und unterstützt das webEdition Rechtemanagement.
  • we::eXtplorer 2.1.5 (Download) integriert den bekannten Dateimanager eXtplorer in Version 2.1.5 in die webEdition Oberfläche, unterstützt das webEdition Rechtemanagement und erlaubt auch den Zugriff auf webEdition interne Dateien und ist damit oft ein unentbehrliches Debugging- und Support-Tool.
  • we:Hook-Verwaltung (Download) vereinfacht den Zugriff und die Verwaltung von webEdition-Hooks

webEdition-Anwendungsverwaltung (installieren, erstellen, exportieren)

Alle webEdition-Apps werden mit der webEdition-Anwendungsverwaltung im webEdition-Backend installiert, aktiviert und auch für die Installation in anderen webEdition-Systemen exportiert.

Die Apps werden als *.tgz Dateien geliefert. Dabei gilt das Namensschema klassenname_x.y.z.tgz, wobei der Klassenname für die jeweilige Anwendung steht, X.Y.Z ist die Version der App. Bei externen Apps ist die Versionsnummer identisch mit der Version der externen App.

Nach Upload der .tgz-Datei in den Ordner /webEdition/apps oder /appinstall listet die Anwendungsverwaltung die zur Installation bereitstehenden Apps auf.

Sollte die App schon existieren, werden alle vorhandenen Dateien in dem jeweiligen App-Ordner überschrieben, was für viele Apps (alle hier aufgeführten) eine einfache Update-Möglichkeit bedeutet.
Das Entpacken der Apps aus den TGZ-Dateien beseitigt auch häufig Rechte-Problematiken (z.b. für den Fall FTP-User != PHP-User) und ist daher gegenüber dem Überspielen der kompletten App-Verzeichnisse per FTP vorzuziehen.

Mit der Anwendungverwaltung lässt sich auch das Grundgerüst für neue webEdition-Apps erzeugen. Dazu rufst Du einfach das Menü Neuer Eintrag auf. Anschließend erhälst Du einen Dialog über den Du die wichtigsten Einstellungen der App festlegen und speichern kannst.

Möchtest Du eine erstellte webEdition-App für andere webEdition-Installationen zur Verfügung stellen, exportierst Du die App über das Menü Generate TGZ-File from App .