<we:field type="shopVat" />

Gibt innerhalb von <we:listview> oder <we:repeatShopItem> die für das Dokument/Objekt gültige Mehrwertsteuer aus: Es funktioniert sowohl mit statischen Mehrwertsteuersätzen, als auch mit den in Version 6.4.0 eingeführten Shop-Kategorien.

Zur Verwendung mit Shop-Kategorien vgl. <we:shopVat> und <we:shopCategory>.

Hinweis: Soll die Mehrwertsteuer für eine andere als die für das Dokument/Objekt gültige Shop-Kategorie bzw. für ein frei gewähltes Bestimmungsland ausgegeben werden, muss das Tag <we:shopVat> mit den zusätzlichen Attributen shopcategoryid und countrycode bzw. customerid benutzt werden.

ab Version 1.3.0.0
Endtag erforderlich nein
Pflichtattribute

Attribute

field Pflichtfeld: nein

Dieses Attrbibut hat nur eine Funktion, wenn die Einstellung "Shop-Kategorien benutzen" aktiviert ist: Verwende es, um festzulegen, welches Feld des Mehrwertsteuersatzes ausgegeben werden soll.

Bei "id", "vat" (= Steuersatz), "name" und "is_standard" (Ausgabe: 1 oder 0) handelt es sich um die Felder, die im Shop-Editor "Mehrwertsteuersätze..." definiert werden. Seit Version 6.4.0 muss hier auch das Land eingetragen werden, für das der Mehrwertsteuersatzes gültig ist: Es kann mit "country" bzw. "countrycode" ausgegeben werden.

Mit den Werten "is_fallback_to_standard", "is_fallback_to_prefs" (Ausgabe: 1 oder 0) kann festgestellt werden, ob für die gegebene Kombination von Shop-Kategorie, Besteuerungsart und Bestimmungsland auf ein Fallback-Steuersatz zurückgegriffen werden musste: "is_fallback_to_standard" bezieht sich auf den in "Mehrwertsteuersätze..." als Standard definierten Mehrwertsteuersatz, "is_fallback_to_prefs" auf die in den Shop-Einstellungen unter "MwSt." hinterlegte Rate.

Mit "is_country_fallback_to_prefs" können Sie ausgeben, ob beim Festlegen des Bestimmungslandes auf ein Fallback zurückgegriffen wurde: Dies ist hauptsächlich dann Fall, wenn der Kunde noch keine Kundendaten übermittelt hat. Als Fallback dient das in den Shop-Einstellungen obligatorisch eingetragene "Land des Shop-Betreibers".

ab Version 1.3.0.0
Typ string
mögliche Werte id, vat, name, country, countrycode, is_standard, is_fallback_to_standard, is_fallback_to_prefs, is_country_fallback_to_prefs
Standardwert vat
to Pflichtfeld: nein

Bestimmt wie / wohin die Ausgabe erfolgt. Dabei wird der Code, der sonst auf der Seite ausgegeben würde, in exakt derselben Weise an die auszuwählende Variable übergeben. Dies ist eine praktische Alternative zu <we:setVar>, bitte vergleiche und entnimm weitere Details zu den einzelnen möglichen Werten dort.

Erst ab Version 6.1.1: post, get

ab Version 6.1.0.0
Typ string
mögliche Werte screen, request, post, get, global, session, top, self, sessionfield
Standardwert screen
nameto Pflichtfeld: nein

Name der Variablen, in die die Ausgabe erfolgt.

Ab Version 6.3.7 können auch Arrays mit folgender Syntax geschrieben werden werden: <we:xxxx to="global" nameto="meinArray[abc]"/> oder <we:xxxx to="global" nameto="meinArray[]"/> oder <we:xxxx to="global" nameto="meinArray[][def]"/> Wichtig ist hierbei, dass innerhalb der eckigen Klammern keine Hochkommata oder Anführungszeichen genutzt werden!

ab Version 6.1.0.0
Typ string
Standardwert -

Syntax

<we:field field="id|vat|name|country|countrycode|is_standard|is_fallback_to_standard|is_fallback_to_prefs|is_country_fallback_to_prefs" to="screen|request|post|get|global|session|top|self|sessionfield" nameto=""/>						

Siehe auch

Hilf mit!

Hast Du eine Ergänzung für die Tag-Referenz, dann werde bitte aktiv.
Entweder über einen Eintrag unter qa.webedition.org oder einfach formlos per E-Mail an websites@webedition.org.

Fehler oder Erweiterungswünsche zu webEdition selbst bitte über qa.webedition.org melden.

powered by webEdition CMS