Version 7.0

Veröffentlichungsdatum 21.04.2016
Sicherheitsupdate nein
Behobene Fehler 71
Optimierungen 90
Übersicht Versionshistorie

Hinweis

webEdition 7 kommt am 21.04.2016...

... mit einem Facelift für die Benutzeroberfläche:
Für die aktuelle Version wurde mit der Überarbeitung der Benutzeroberfläche begonnen. Diese wird dann sukzessive weitergeführt, um allen Nutzergruppen ein schrittweisen Umstieg in die komplexe Anwendung zu ermöglichen.

... und mit der Medienverwaltung:
Einer Sammlung von Funktionen, die es Redakteuren ermöglicht, Medien (Grafiken, Videos, PDFs etc.) einfach zu verwalten, effizient zu organisieren und individuell auf der Website auszugeben.

Informationen zu allen Neuigkeiten finden Sie in diesem PDF.

Verbesserungen

Medienverwaltung

Die Dokumentation der Medienverwaltung wird kontinuierlich ins webEdition-Wiki eingearbeitet. Folgende Artikel bieten ausführliche Informationen zu den neuen Features:

Folgende Neuerungen aus dem Paket der Medienverwaltung finden sich (noch) nicht im webEdition-wiki:

Überarbeitung der Miniaturanssichten

  • Im Miniaturen-Dialog wurden neu folgende Filter implementiert: Unschärfe, Graustufen, Sepia, Gaußfilter und Negativ (Farbinversion). Auf eine Miniatur können mehrere Filter zugleich angewendet werden.
  • Für den automatischen Zuschnitt stehen nun wahlweise folgende Optionen zur Verfügung (#6130):
    • "Größe einpassen": Das Bild wird ohne Verzerrung der Seitenverhältnis auf die eingestellte Größe der Miniaturansicht skaliert. Horizontal oder vertikal überstehende Teile werden abgeschnitten. Für jede Grafik läßt sich neu der Fokuspunkt definieren, um den diese Skalierung vorgenommen wird.
    • "Ausschneiden": Das Bild wird um den Fokuspunkt auf die eingestellte Größe zugeschnitten. Eine Skalierung findet nicht statt.
    • "Proportionen beibehalten": Das Bild wird skaliert ohne das ursprüngliche Verhältnis von Breite und Höhe zu verändern. Um das gewünschte Ergebnis zu erreichen sollte entweder nur die Höhe oder nur die Breite der Miniatur vorgegeben werden.
    • "ohne" (Zuschnitt): Das Bild wird exakt auf die eingestellte Größe der Miniaturansicht skaliert. Entspricht das Seitenverhältnis der Miniaturansicht nicht derjenigen des Bildes, wird dieses dabei verzerrt!
  • Für die Zuschnitt-Optionen "Größe einpassen" und "Ausschneiden" wird der neu eingeführte "Fokus-Punkt" verwendet. Dieser ist eine Eigenschaft des Grafik-Dokumentes und wird auf dem Reiter "Bild Bearbeiten" per Drag and Drop gesetzt (#6236)
  • Im Miniaturen-Dialog gibt es neu ein Feld "Beschreibung": Diese wird in den entsprechenden Auswahlfeldern (z.B. auf dem Image-Dialog des WYSIWYG-Editors) als Option-title angezeigt (#9461)

Weitere Verbesserungen im Umgang mit Grafiken

  • Allgemein: Hyperlinks als Eigenschaft einer Grafik unterstützen jetzt auch SEO-URLs (#7711)
  • Tag <we:img/>: Auf dem Tag kann das Bild im EditMode nun per Drag and Drop ausgewählt werden. Möglich ist das Ziehen eines Bildes sowohl aus dem Dateibaum, wie auch aus dem Betriebssystem. Im letzteren Fall öffnet sich der Upload-Dialog (#8688)
  • WYSIWYG-Editor: Im Image-Dialog werden jetzt bei den Attributen "Höhe" und "Breite" auch leere Einträge akzeptiert, wobei leere Attribute neu nicht mehr ausgegeben werden. Insbesondere führt z.B. eine leere Breite bei angehaktem "Proportionen beibehalten" nicht mehr zur Ausgabe eines (in HTML5 nicht validen) height="0" (#9215)
  • WYSIWYG-Editor: Die Dialoge "Link" und "Grafik einfügen" öffnen sich nun auch per Doppelklick auf den (bereits einfgefügten) Link bzw. das Bild im Editor-Contentbereich. In den Editoren gibt es neu bei allen internen Pfaden den Button "Zum Bearbeiten öffnen" (#7962)
  • webEdition-GUI: Beim Verfehlen des Dropzone-Bereiches kam es unter Umständen zum ungewollten Schließen von webEdition. Jegliche Drop-Aktionen außerhalb der Dropzones werden deshalb jetzt abgefangen und unterdrückt (#10121)

webEdition 7: Weitere Verbesserungen

webEdition-GUI: Verbesserte Nutzerführung

Neben der grafischen Überarbeitung der Benutzeroberfläche erleichtern folgende Optimierungen der webEdition-GUI die Arbeit zusätzlich:

  • Unter dem Menupunkt "Neu -> Medien" werden nun alle Mediendateien (inklusive PDF), die bisher teilweise unter "Sonstige" lagen, übersichtlich zusammengefasst (#9357 und #9284)
  • Im Baummenü werden Einträge, die durch den Zeitplaner (Scheduler) gesteuert werden, durch ein Uhr-Icon zusätzlich hervorgehoben (#7017)
  • Die Multi-Editor-Tabs zeigen nun analog zum Dateibaum ebenfalls den Bearbeitungsstatus an (#9371)
  • Bei Verzeichnissen wurde im Multi-Editor die Option "nach Speichern neues Verzeichnis" ergänzt. Damit können nun auch mehrere Verzeichnisse leichter nacheinander angelegt werden (#10293)
  • Der "normale -Bearbeiten-Modus" verfügt jetzt analog zum SEE-Mode über einen Lösch-Button direkt neben "Veröffentlichen" (#9324)
  • Auf der Eigenschaftenseite von Vorlagen werden nun maximal 100 (die Vorlage verwendende) Dokumente ausgegeben. Die Gesamtzahl wird neu im Titel genannt (#10031)
  • Es ist nun (endlich) möglich Verzeichnisse mittels "Datei->Verschieben" zu verschieben (#105)
  • Anders als bisher sind Hinweise (anders als Warnungen) bei neuen Benutzern nicht mehr standardmäßig aktiviert (#10359)
  • Sind Dokumenten- oder Objekt-Verzeichnisse bei einem anderen Benutzer geöffnet und somit gesperrt, wird nun anstelle des alleinigen Sperrhinweises der Reiter Inhalt bzw. Felder angezeigt (#7601)
  • Das Tabellenpräfix der Datenbank wird in der System-Information angezeigt (#10177)
  • Benutzer mit Administratorrechten bekommen nun beim Login Updatehinweise basierend auf der aktuell installierten Version (#3762) angezeigt
  • Die Dokumentenauswahl in der Vorlage zeigt nun den (Veröffentlichungs-) Status des Dokuments mit an (#8521)
  • Cockpit/Widgets: Das Cockpit befindet sich neu immer im ersten Multi-Editor-Tab: Auch wenn es nicht als erstes Element geöffnet wird (#6483)
  • Cockpit/Widgets: In der "Benutzer Online"-Übersicht wird nun (sofern in der Benutzerverwaltung eingetragen) "Vorname Nachname" statt des Benutzerküzels verwendet (#9917)
  • Datenbank-/Objektmodul: Ist auf dem "Eigenschaften"-Reiter einer Klasse eine SEO-Url definiert, wird die "Voreinstellung Dokument für die Darstellung" zum Pflichtfeld. Dadurch ist gewährleistet, dass bei aktivierten SEO-URLs immer auch eine Default-TriggerID vorhanden ist (#9832)
  • Kundenverwaltung: In der Baumansicht der Kundenverwaltung wird jetzt bei Verzeichnissen die Anzahl aller zugehörigen Kundendatensätze im Verhältnis zur Gesamtzahl aller Kundendatensätze angezeigt (#4838)
  • Shopmodul: Im Tree des Shopmoduls wird hinter dem Datum nun auch die Uhrzeit angezeigt (#8166)
  • Vorlagen-Editor: Der alte Java Editor wurde entgültig entfernt (#9449)

Sicherheit

  • Als Maßnahme gegen CSRF-Angriffe (Cross Site Request Forgery) werden die von webEdition erzeugten Formulare mit entsprechenden Sicherheits-Token versehen, anhand derer die Authentizität eines Requests festgestellt werden kann. Manipiulierte (Cross-Site-) Anfragen besitzen kein gültiges Token und können abgewiesen werden. Zur Überprüfung des Tokens dienen die beiden neues Tags <we:formToken/> und <we:if(Not)FormToken> (#10216)
  • Benutzerverwaltung: Es existiert nun eine Passwortrichtlinie ("Extras -> Einstellungen -> Allgemein -> Einstellungen -> Sicherheit), mit der sich die Sicherheit der Passwörter konfigurieren läßt (RegEx). Voreingestellt ist "zwischen 6 und 20 beliebige Zeichen" (#10197)
  • Benutzerverwaltung: Im Loginscreen wird neu eine Passwort-vergessen-Funktion angeboten. Da das Vorhandensein einer gültigen E-Mail-Adresse des betreffenden Benutzers Voraussetzung für diese neue Funktion ist, wurde die E-Mail-Adresse in der Benutzerverwaltung zum Pflichtfeld erhoben (#9452 und #10494)
  • LiveUpdate/OnlineInstaller: Beim Update werden die Rechte auf Verzeichnissen und Dateien restriktiver gesetzt als bisher (#9419)

Interne Änderungen/ Datenstruktur

  • Allgemein: Die PHP-Erweiterung "mysql" ist seit PHP 5.5 als deprecated markiert und entfällt in PHP 7.0 ganz: webEdition sowie das LiveUpdate stellen nun unabhängig von den gewählten Einstellungen unter "Extras -> Einstellungen -> Allgemein -> System -> Art der Datenbanverbindung" automatisch auf "mysqli" um, wenn "mysql" nicht zur Verfügung steht. Hinweis: Die Einstellung sollte auch auf älteren Installationen unbedingt auf "mysqli" umgestellt werden (#10345)
  • Tag <we:href/>: Beim Verschieben von Dokumenten, die mit <we:href/> verlinkt sind, konnte es vorkommen, dass der unter "meinFeldname_we_jkhdsf_intPath" in der Datenbank gespeicherte Pfad nicht angepasst wurde. Da der gültige Pfad jederzeit aus der Dokumenten-ID ermittelt werden kann, wurde dieser fehleranfällige DB-Eintrag ganz entfernt. Wichtig: Wo in Templates direkt auf dieses Feld zugegriffen wird, muss die Query auf die ID umgestellt werden (#9839)
  • Datenbank-/Objektmodul: Der Inhalt von Objektfeldern des Typs Multiobjekt wird ab sofort als kommaseparierte Liste anstatt wie bisher als serialisiertes Array gespeichert. Wichtig: Die Konvertierung bestehender Objekt-Daten erfolgt nicht beim Update, sondern erst durch einen Rebuild der Objekte. Man beachte, dass REGEXP im "condition"-Attribut von <we:listview/> nicht mehr funktioniert (neue Methode zur Filterung der CSV: FIND_IN_SET() oder einfache Einzelbedingungen mit LIKE ',X,') (#10001)
  • Mehrere Module: Die Tabellen tblbannerprefs, tblNewsletterPrefs und tblWebAdmin wurden durch die zentralen Einstellungs-Tabelle tblSettings ersetzt (#9503)

Verschiedenes

  • webEdition-GUI: Auch Kategorien können nun per Shortcut gespeichert werden (#4204)
  • Allgemein: Varianten für Objekt- und Dokumenten-Felder lassen sich jetzt auch unabhängig vom Shop-Modul (und den dazugehörigen Pflichtfeldern "shoptitle" und "shopdescription") nutzen (#8556)
  • Allgemein: Im Kernsystem wurde die Abhängigkeit vom Zend-Framework komplett entfernt. Es benutzt jetzt nur noch das SDK (Applications) Zend (#9939)
  • Tag <we:blockControls/>: Mit diesem neuen Tag gibt man die Steuerelemente eines Blocks manuell aus. Mit show="false" können die Steuerelemente auch komplett unterdrückt werden (was bisher nur für das Select möglich war). Wichtig: Das Tag muss sich zwingend innerhalb des <we:block> befinden (#8383 und #6561)
  • Tag <we:field/> in <we:listview type="search">: Im Suchergebnis kann nun mit <we:field name="wedoc_xyz" /> auf sämtliche Dokumenten-/Objekteigenschaften zugeriffen werden (z.B. name="wedoc_Published", name="wedoc_ParentID" etc.) (#10212)
  • Tag <we:href/>: besitzt neu das Attribut only="id | path" (#9073)
  • Tag <we:ifCat>: mit dem neuen Attribut "categoryids" können die Kategorien, auf deren Vorhandensein in dem Tag getestet werden soll, auch in Form von IDs (statt der bisherigen Pfade) definiert werden (Eingabe kommasepariert) (#10041)
  • Tag <we:if(Not)Empty> neu mit type="checkbox": Da in der Datenbank bei <we:input type="checkbox"> immer eine 1 oder 0 steht, konnte das Tag aufgrund des fehlenden type="checkbox" bisher nicht zur Prüfung des Checkbox-Zustandes verwendet werden. Mit dem neuen type wird die 0 als "empty" interpretiert (#9612)
  • Tag <we:ifHasVariant>: wurde um das Standard-Attribut "doc" erweitert. Dadurch kann es auch innerhalb von Listviews verwendet werden (#9968)
  • Tag <we:img/>: Das Attribut "only" unterstützt jetzt auch die Werte "extension", "filename", "parentpath" und "size" (#6557)
  • Tag <we:listview type="object">: "we_creationdate" und "we_CreationDate" funktionieren nun auch im listview-Attribut "condition". Damit ist nun z.B. condition="wedoc_ModDate>we_CreationDate", möglich (#6603)
  • Tag <we:metadata/>: erlaubt neu die Übergabe einer "id". Dadurch lassen sich die Metadaten von beliebigen, per ID definierten, Dokumenten/Grafiken ausgeben (#9483)
  • Tag <we:var/>: besitzt neu das Attribut "num_format" (#10393)
  • Backup/Export/Import: Download-Links in webEdition besitzen nun das Attribut "download" (#9836)
  • Datenbank-/Objektmodul: Auf Objekten stehen nun echte Längenbeschränkungen für die nummerischen Feldtypen zur Verfügung (#8998)
  • Datenbank-/Objektmodul: Unter "Extras -> Einstellungen -> Allgemein -> SEO-Links" kann für SEO-URLs von Objekten neu festgelegt werden, dass alle URLs in Kleinschreibweise gespeichert werden (#5290)
  • Datenbank-/Objektmodul, Objektverzeichnisse: Die bisher getrennten Reiter "Arbeitsbereiche" und "Felder" wurden zu einem Reiter "Inhalt" zusammengelegt: Hier kann man neu zwischen den Ansichten "Eigenschaften" (ehemals "Arbeitsbereiche") und "Felder" umschalten, wobei Filter und Paginierung unverändert erhalten bleiben (#10443)
  • Mandantenfähigkeit: Bei Verwendung von "Verzeichnis durch Domain ersetzen" konnte man sich auf so definierten Subdomains nur bedingt ins Backend einloggen. Dies sollte nun weitestgehend korrekt funktionieren (#10054)
  • Kategorien: Die Unterscheidung in Kategorien und Kategorie-Verzeichnisse wurde aufgehoben. Alle Kategorieren können nun Untereinträge enthalten. Achtung: Auch in der Darstellung im Kategorien-Dialog und in den Kategorie-Wählern wurde die Unterscheidung aufgehoben (#1700)
  • Shop-Modul: folgende bisher Modul-spezifischen Tags werden ersetzt. In der Version 7.0 können beide Tag-Varianten genutzt werden
    • <we:ifHasShopVariant wird zu <we:ifHasVariants/>
    • <we:useShopVariants/> wird zu <we:useVariants/>
  • WYSIWYG-Editor: Web-Schriftarten funktionieren nun auch im TinyMCE, wenn sie mittels "editorcss" oder <we:css applyto="wysiwyg|all"/> in einer CSS-Datei an den Editor übergeben werden (#10123)
  • WYSIWYG-Editor: Das Plugin "wevisulaid" (command: "visibleborders") wurde um die Funktionalität von "visualblocks" ergänzt: Blockelemente wie <div> und <p> werden nun ebenfalls angezeigt. Darüber hinaus wurde das Plugin insgsamt repariert, so dass nun jegliche Hilfslinien und Platzhalter tatsächlich nur noch im aktivierten Zustand ausgegeben werden: Das gilt z.B. für die Hilfslinien bei Ps, aber auch für Platzhalter beim Anker und weiteren unsichtbaren Tags. Achtung: Die initiale Einstellung ist "aus". Dadurch kann der Eindruck entsehen, dass z.B. Anker aus dem Text entfernt wurden. Hinweis: Die Hilfslinien bei Tabellen werden immer ausgegeben (#9478)

Behobene Fehler

  • webEdition-GUI: Der Bildauswähler kann nun auch wieder in die klassische Listenansicht umgeschaltet werden (#9601)
  • webEdition-GUI: Beim Beenden von webEdition werden nun alle Fenster geschlossen (#7982)
  • webEdition-GUI: Beim Umbennen von Dokument-Typen wird jetzt auch das Menu (unter "Neu -> webEdition-Seite" -> Dokument-Typen) sofort dynamisch angepasst (#9611)
  • webEdition-GUI: Probleme beim Scrollen im iPad wurden behoben (#9559)
  • webEdition-GUI: Dateinamen (z.B. in Dateiwählern) werden nicht mehr generell, sondern nur noch nach Bedarf abgeschnitten (#9646)
  • webEdition-GUI: Die Funktion "Nach Speichern neue webEdition-Seite" hat die Vorlage nicht mehr berücksichtig. Dieser Fehler wurde gefixt (#10247)
  • webEdition-GUI: Ein Fehler der Funktion "Neues Verzeichnis erstellen" auf dem Reiter "Inhalt" von Dokumentenverzeichnissen wurde gefixt: Die neu angelegten Verzeichnisse werden nun an der korrekten Stelle in die Inhaltsauflistung eingefügt (#10098)
  • webEdition-GUI: Die Frage, ob geänderte Dokumente vor dem Schließen von webEdition gespeichert werden sollen, erscheint nun auch, wenn nach Klick auf F5 oder den entsprechenden Browser-Button das Hauptfenster neu geladen werden soll (#10166)
  • webEdition-GUI, Hyperlink-Dialog verschiedener Tags sowie im WYSIWYG-Editor: Ankernamen mit "=" sind laut HTML-Spezifikation unzulässig, können aber benutzt werden um mit Links der Form ".../dasPDF.pdf#page=23" auf eine bestimmte Seite in einem PDF zu verweisen. Dies ist nun in Abweichung von der Spezifikation (wieder) möglich (#10156)
  • webEdition-GUI: Beim Reload nach der Auswahl eines Objektes (Editmode von Dokumenten, z.B. mit <we:object>) wird nun wieder korrekt an die ursprüngliche Position gescrollt (#10428)
  • webEdition-GUI: Beim Anlegen von Verzeichnissen direkt in den Dokumenten- und Verzeichniswählern werden die Verzeichnisnamen nun auf die gleiche Weise geprüft wie beim Speichern des Verzeichnisses im Multieditor: Leerzeichen, Umlaute und Sonderzeichen sind weiterhin unzuläßig, da sie auf manchen Systemen noch immer zu gravierenden Problemen führen (#9979)
  • Allgemein: Eine Inkonsistenz in der Tabelle tblLink wurde beseitigt (#10126)
  • Allgemein: Formmail prüft nun zusätzlich den für den Browser bestimmten Parameter MAX_FILE_SIZE und leitet im Fehlerfall auf die Fehlerseite um (#10009)
  • Tags <we:charset/> und <we:script/>: Diese Tags werden werden nun ausschließlich html5-konform ausgegeben (z.B. <meta charset="UTF-8"> anstelle des überkommenen <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8">) (#5908)
  • Tag <we:field/>: Die Aussgabe von Dokument-/Objekteigenschaften wie "wedoc_ID", "wedoc_ContentType", "wedoc_ModDate" funktioniert nun für alle in der Taghilfe unter dem Attribute "name" gelisteten Eigenschaften. Insbesondere werden bei Objekten mit SEO-URLS nun auch mit "WE_PATH" die korrekten SEOs ermittelt (#6622 und #10246)
  • Tag <we:field hyperlink="true"/>: Das Attribut pass_ wird jetzt bei aktiviertem Hyperlink korrekt verarbeitet (#8705).
  • Tag <we:field type="date"/>: Bei Verwendung einer Formatierung mit format="xyz" konnte es im ISO-Frontend zu falschen UTF-8-Ausgaben kommen. Dies wurde gefixt (#10388)
  • Tag <we:field type="img"/>: Die Ausgabe der Bildmaße mit only="height" bzw. only="width" funktioniert jetzt korrekt (#10268)
  • Tag <we:field type="img"/>: Bei Verwendung von hyperlink="true" wurde der Link auch ausgegeben, wenn das Bild nicht mehr vorhanden war. Dieser Fehler wurde behoben (#6613)
  • Tag <we:form type="formmail">: die Attribute "captcha_error_page" und "captchaname" werden nun korrekt verarbeitet (#10231)
  • Tag <we:ifCat parent="true"/>: war fehlerhaft und lieferte kein Ergebnis. Dies wurde behoben (#10387)
  • Tag <we:include/>: fügte im Editmode keinen Inhalt ein, sofern das Dokument noch nicht gespeichert (sondern lediglich neu geladen) wurde. (#10244)
  • Tag <we:linklist>: Alte Linklisten konnten beim Bearbeiten in neueren webEdition-Versionen beschädigt werden. Diese Probleme wurden behoben (#10470)
  • Tag <we:listview>: order="random()" und order="we_creationdate" werden nun korrekt verarbeitet. Auch die insgesamt fehleranfällige Verarbeitung von "order" auf <we:listview type="search"> wurde gefixt (#10390, #4994 und #6595)
  • Tag <we:listview type="document"> bei Verwendung von <we:condition>: Die Verwendung von Dokumenteneigenschaften (z. B. ID, Path, etc.) in der Listview-Condition funktionier nun korrekt. Bitte beachten Sie: Die Dokumenteneigenschaften müssen mit dem Präfix "WE_" notiert werden (#9389)
  • Tag <we:listview type="document">: Bei Verwendung eines nicht existierenden (z.B. falsch geschriebenen) Dokument-Typen im Argument "doctype" wurden fälschlicherweise alle Dokumente ausgegeben. Dies passiert nun nicht mehr (#10480)
  • Tag <we:listview type="document|object">: liefert nun bei id="0" korrekterweise keinerlei Ausabe mehr (#10042)
  • Tag <we:listview type="languagelink">: Ein Fehler bei der Ausgabe der Sprachverknüpfungen von Objekten wurde behoben: Statt der verknüpften Objekte wurden die Sprachverknüpfungen des anzeigenden Dokumentes ausgegeben (#9619)
  • Tag <we:listview type="languagelink">: Bei der Verwendung von recursive="true" wurden die verfügbaren Sprachverknüpfungen nicht korrekt ermittelt, wenn es im Parent-Verzeichnis eine Default-Sprachverknüpfung gab (#10483)
  • Tag <we:path/>: setzte voraus, daß das Zieldokument durchsuchbar ist. Dies ist nun geändert (#10144)
  • Tag <we:var/>: kodierte manche Inhalte fälschlicherweise doppelt, wenn htmlspecialchars="true" gesetzt war (#10378)
  • Cockpit/Widgets: Ein Darstellungsfehler im Widget "Benutzer Online" wurde behoben: Die Anzahl der der Benutzer wird nun auch dynamisch aktualisiert (#9587)
  • Cockpit/Widgets: Wurden Bestellungen sowohl als bezahlt als auch storniert markiert, hat das Shop-Widget diese als bezahlt behandelt. Dieser Fehler wurde behoben (#10194)
  • Datenbank-/Objektmodul: Beim Aufruf von enkodierten SEO-URLs kam es teilweise zu einer 404-Meldung, obwohl das Objekt existierte. Dieser Fehler wurde behoben (#8943)
  • Datenbank-/Objektmodul: Beim Umbenennen von Objekt-(unter-)Verzeichnissen konnte es vorkommen, daß die dadurch geänderten Objekt-Pfade in der Datenbank nicht angepasst wurden. Dieser Fehler wurde behoben (#10261)
  • Datenbank-/Objektmodul: Die Auflösung der Object-SEO-URLs wurde optimiert (#9697)
  • Datenbank-/Objektmodul: Bisher wurden Klassenfelder auf neu angelegten Klassen nicht korrekt gespeichert, wenn die Klasse zuvor nicht schon bei aktivem Reiter "Eigenschaften" gespeichert worden war. Dieses Fehlverhalten ist behoben (#10504)
  • Datenbank-/Objektmodul: Ein Fehler beim Kopieren von Objektverzeichnissen wurde behoben (#10564).
  • FileUpload: Beim Upload werden die Speicherpfade nun konsequent auf die Vereinbarkeit mit den Arbeitsbereichen des Users geprüft (#10512)
  • Glossar-Modul: Es kann nun nicht mehr passieren, dass Text innerhalb von Links durch weitere Links ersetzt werden (#9585)
  • Glossar-Modul: Fehlende Suggestoren/Autocompleter für interne Links wurden ergänzt (#3583)
  • Glossar-Modul: Die zwischenzeitlich fehlerhafte Glossar-Ersetzung läuft wieder korrekt durch (#10450)
  • Kundenverwaltung: Beim Wechsel des zwischen den Reitern in der Kundenverwaltung gehen nun auch vor dem ersten Speichern eines neuen Kunden die bereits gesetzten Felder nicht mehr verloren (#5377)
  • Kundenverwaltung: Die Vorbelegung der Checkboxen eines Multiselect-Feldes (= initiale Belegung bei neu angelegten Kunden) wurde von "angehakt" auf "leer" geändert, da dies die üblichere Variante ist (#10272)
  • Kundenverwaltung, Tag <we:saveRegisteredUser>: Ein leeres (oder ab Version 7 nicht den gesetzten Passwortrichtlinien entsprechendes) Passwort konnte zum Löschen der Session und damit zum Programmabbruch führen. Dies geschieht nicht mehr (#10316)
  • Kundenverwaltung, Tag <we:ifNotWritten type="customer">: wird nun korrekt verarbeitet (#10354)
  • Kundenverwaltung: Der CSV-Import funktioniert wieder normal (#10452)
  • Navigation: Einfache Anführungszeichen im Feld "Darstellung" von Navigationseinträgen/-verzeichnissen haben zu JavaScript-Fehlern geführt, die in der Folge ein Verschieben des Eintrags verunmöglichten. Dies wurde behoben: Einfache Anführungszeichen sind unter "Darstellung" zuläßig (#10146)
  • Navigation: Die Pflichtfeldvalidierung des Anker-Feldes von Navigationseinträgen/-verzeichnissen führte im Safari unter Mac zu einer Endlosschleife. Dieser Fehler wurde behoben (#10498)
  • Newsletter-Modul: Problem beim Versand wurden gefixt (#10200)
  • Shop-Modul: Die gleichzeitige Verwendung der Attrbiute orderid und condition bei <we:listview type="orderitem"> führte nicht zum gewünschten Ergebnis. Dieser Fehler wrde behoben (#10556).
  • Suche (intern): Das Speichern eigener Suchanfragen funktioniert wieder (#10006)
  • Suche (intern): Die Erweiterte Suche nach ModifierID funktioniert nun auch für Dokumente und Objekte korrekt (#5715)
  • Suche (intern): Das gesamte Tool ist insgesamt repariert und im Kode stark überarbeitet worden (#9104 und #8111)
  • Versionierung: Beim Wiederherstellen von Versionen wird nun der aktuelle (u.U. seit Erstellung der Version geänderte) Pfad der Datei beibehalten und nicht mehr versucht, einen alten Pfad wiederherzustellen (#8610)
  • Versionierung: Versionen zurücksetzen lädt nun bei geöffneten Dokumenten/Objekten auch den Editorframe neu (#4135)
  • Versionierung, interne Suche: In der Erweiterten Suche werden auch gelöschte Versionen wieder gefunden und können wiederhergestellt werden (#10507)
  • Vorlagen-Editor: CodeMirror wurde aktualisiert und unterstützt nun auch mobile Endgeräte bei der Eingabe (#9931)
  • Workflow-Modul: Auch ein Benutzer ohne Recht zur Veröffentlichung kann nun den Workflow benutzen (#10363)
  • WYSIWYG-Editor, Hyperlink-Dialog: Bisher wurden Sonder- oder Leerzeichen aus Bei externen URLs entfernt. Neu bleiben URL-kodierte Sonderzeichen wie das "%20" (für "Leerzeichen") erhalten (#10252)
  • WYSIWYG-Editor, Hyperlink-Dialog: Interne Links bekommen nun auch im WYSIWYG-Editor einen Timestamp vom Typ "?m=1459430938" angehängt. Dadurch wird das ungewollte Laden aus dem Browsercache verhindert(#10342)
  • WYSIWYG-Editor, Hyperlink-Dialog: Bei Links vom Typ E-Mail ("mailto:") wurden Leerzeichen nach dem falschem Standard encodiert ("Das+ist+ein+Betreff" anstatt "Das%20ist%20ein%20Betreff"). Dies wurde korrigiert (#10000)
  • WYSIWYG-Editor, Hyperlink-Dialog: Das "+"-Zeichen wurde fälschlicherweise aus externen Links weggeparst. Dies geschieht nun nicht mehr (#10331)
  • WYSIWYG-Editor: Zur Erhöhung der HTML5-Konformität wird nun das Attribut "border" aus den Table-Tags rausgefiltert, wenn sie leer oder 0 sind (border="0" bzw. border=""). Weitere Schritte zur Anpassung an HTML5 werden folgen (#8271)
  • WYSIWYG-Editor: Das Einfügen eingebetteter Grafiken wird nun unterbunden, da solche sehr störanfällig und im WYSIWYG (anders als z.B. in Mails) wenig sinnvoll sind (#10273)
  • WYSIWYG-Editor: Links auf interne Dokumente/Objekte wurden auch dann (allerdings in ungeparster Form) ausgegeben, wenn das Dokument geparkt war. Dies geschieht nun nicht mehr (#10446)
  • Zeitplaner: Beim Veröffentlichen aus dem Zeitplaner wurden teilweise nicht mehr aktuelle Daten aus der Scheduler-Tabelle geladen und damit ein alter Stand der Dokument-Eigenschaften bzw. der Daten hergestellt. Auch dieser Fehler wurde behoben (#10386)

Informationen für Entwickler

Änderungen an internen Funktionen/webEdition Tags/Datenstrukturen

  1. Die 1:1 Beziehung zwischen tblContent und tblLink wird mit einer der nächsten Versionen aufgehoben und durch eine 1:n Beziehung ersetzt! Für Abfragen wird sich keine Änderung ergeben. Sollten Sie selbst Datenmanipulationen an einer der Tabellen machen, sind diese Änderungen mit Update auf eine der folgenden Versionen kritisch! Eine Änderung kann sich hierbei auf weitere Dokumente/Felder erstrecken!
  2. Datenstrukturänderungen: Innerhalb von webEdition-Datenstrukturen wurden viele serialisierte Daten durch JSON-Entsprechungen ersetzt (bspw. block, href). webEdition stellt ab Version 6.4.2 die Funktion we_unserialize($string, $default = array(), $quiet = false) zur Verfügung die alle serialisierten Daten dekodieren kann. Dies ist ein "Dop-In-Replacement" zu unserialize.
    Zur Serialisierung steht ebenfalls eine Funktion we_serialize($array, $target = ['serialize'|'json'], $numeric = false, $compression = 0, $ksort = false) zur Verfügung. Erwägen Sie, sofern Sie nur Array's serialisieren die Umstellung auf JSON.
  3. Die Suche nach Multiobjekten, wie es über
    $feldnameMultiObjectFeld REGEXP '[{].*[{].*[[.quotation-mark.]]".OF_ID."[[.quotation-mark.]].*[}]')
    gemacht wurde, funktioniert so nicht mehr, und muss nach einem Rebuild der Objekte durch 
    FIND_IN_SET($OF_ID, $feldnameMultiObjectFeld)
    ersetzt werden
  4. Der bisherige Zugriff auf den internen Pfad von Feldern per "meinFeldname_we_jkhdsf_intPath" ist nicht mehr möglich. Der gültige Pfad kann über die Funktion "id_to_path()" anhand der Dokumenten-ID ermittelt werden oder direkt mit dem Tag
  5. In der Funktion id_to_path wurde der Parameter prePostKomma gestrichen

Deprecated: Funktionen/webEdition Tags/Datenstrukturen die ab dieser Version nicht mehr genutzt werden sollten

  1. Der Support von PHP 5.3 ist nicht mehr zeitgemäß und wird nach 7.0 eingestellt.
  2. Folgende Attribute veraltet und werden in der nächsten Version entfernt. Verwenden Sie übergangsweise die Attribute als leer (""). Fehlermeldungen können über das Tag abgefragt und individuell dargestellt werden!
    1. passempty
    2. userexists
    3. userempty
  3. Folgende Tags sind veraltet:
    1. linklist (Das Tag sollte nicht mehr in neuen Vorlagen eingesetzt werden. Aufgrund der häufigen Verwendung und aktuell fehlender Migrationsmöglichkeit wird es bis auf weiteres unverändert beibehalten!)
    2. ifshopexists
    3. ifobjektexists
    4. ifnewsletterexists
    5. ifcustomerexists
    6. ifbannerexists
    7. ifvotingexists
  4. Tabellen:
    1. tblIndex: die Spalten OID und DID werden durch ID ersetzt und bald entfernt
    2. tblIndex: die Spalte Path wird bald entfernt, die Pfadinformationen sollten immer aktuell aus der jeweiligen Tabelle ermittelt werden. Dies ist nur relevant, sofern Sie nicht benutzen.
    3. tblUser: alte schwach gehashte (unsalted) Passwörter werden in dieser Tabelle nicht mehr akzeptiert. Dies trifft Benutzeraccounts die seit Jahren inaktiv waren, oder Accounts die per "Hand" in der Datenbank das Passwort zurückgesetzt wurde.
    4. tblObject*: Alle Spalten die mit OF_ beginnen, außer OF_ID sollten NICHT mehr direkt verwendet werden. Innerhalb von WE-Tags werden diese transparent übersetzt. Aus den Tabellen werden diese Spalten bald gestrichen.

Funktionen/webEdition Tags/Datenstrukturen die in dieser Version nicht mehr zur Verfügung stehen

  1. Datenbanktabellen
    1. In allen Tabellen wurde die Spalte Icon entfernt
    2. tblCategory wurde die Spalte IsFolder in Zusammenhang mit #1700 entfernt
    3. tblWebUser die Spalten Text,Path,IsFolder,ParentID wurden entfernt
  2. In der Datenbank wurden alle Felder mit _intPath entfernt, in der früher die Pfadangabe des Links gespeichert wurde. Der aktuelle Pfad sollte immer über die ID (id_to_path) ermittelt werden.
  3. In tblIndex wurde die Spalte Workspace entfernt
powered by webEdition CMS