Version 8.0

Veröffentlichungsdatum 5.12.2017
Sicherheitsupdate nein
Behobene Fehler 61
Optimierungen 86
Übersicht Versionshistorie

Hinweis

webEdition 8.0 bringt neben vielen neuen Features wie der clientseitigen Bildbearbeitung ein komplett umgebautes Backend-JavaScript, die vollständige Unterstützung von PHP 7, den Abschied von Zend sowie eine neue Datenbank-Struktur für den Shop.

Wichtige Hinweise:

  • webEdition 8.0 setzt PHP 5.6 notwendig voraus
  • Wegen den umfangreichen Datenbank-Umstrukturierungen ist kein Downgrade möglich!
  • Kategorien, Dokument-Typen und Miniaturen  sind neu Module und als solche nur bei Neuinstallationen bereits aktiv. Falls Kategorien, Dokument-Typen oder Miniaturen benutzt werden, müssen sie nach einem Update unter "Einstellungen -> Allgemein... -> Module" aktiviert werden.
  • Das Todo/Messaging Modul wurde aus webEdition entfernt (#11281).
  • Das SDK und mit ihm die Anwendungsverwaltung sowie die Unterstützung von Apps wurden entfernt.

  • Live-Update: Nach dem Update muss obligatorisch ein Rebuild der Vorlagen durchgeführt werden!
  • Live-Update: Aufgrund einer Datenbank-Änderung muss während des Updates bestehender Installationen unbedingt das WE-Sessionmanagement ausgeschaltet werden!

  • Backups von älteren webEdition-Versionen (6.4.x und 7.0.x) werden auch in WE 8 unterstützt (#11469). Folgendes muss jedoch beim Wiederherstellen von Backups beachtet werden: Sollte das Einspielen abbrechen, bevor die Patches durchgelaufen sind, muss vor dem Rebuild unbedingt eine Updatewiederholung stattfinden. Andernfalls droht beim Rebuild Datenverlust!

Verbesserungen

webEdition GUI

Sowohl die Programmierung der Backend-Oberfläche, als auch die Benutzerführung wurden stark überarbeitet. Der in Version 7 begonnene Ausbau der Medienuntersztützung wurde fortgeführt.

Überarbeitung der GUI-Programmierung

Bislang wurden in webEdition große Teile des verwendeten Javascripts vom PHP als Inline-Javascript ausgeliefert, was den Kode an vielen Stellen praktisch unlesbar machte. Für Version 8.0 wurde das Javascript fast vollständig in statische Javascript-Dateien ausgelagert (ca. 900 Vorkommen von Inline-Javascript wurden aufgelöst, #11000). Für die Übergabe vom PHP ans Javascript wurde eine eigene Infrastruktur geschaffen, die nun systemweit einheitlich angewandt wird.
Die Nutzung von statischem Javascript beschleunigt das Backend spürbar, erhöht die Zuverlässigkeit sowie auch die Wartbarkeit von webEdition (u.a. durch erstmals brauchbare Informationen in den JavaScript-Fehlermeldung). Darüber hinaus ist Inline-Javascript ein potentielles Sicherheitsrisiko und wird mittelfristig von den Browsern nicht mehr unterstützt werden: webEdition ist auf diese Entwicklung bestens vorbereitet! Dass das umgebaute Javscript ausschließlich im strict-mode betrieben wird erhöht die Sicherheit noch zusätzlich.

Weitere Verbesserungen in der GUI-Programmierung:

  • Die veraltete Yahoo User Interface Library (YUI) wurde aus webEdition entfernt (#11028), jQuery neu in die Backend-Oberfläche integriert (#11029). Um keine neuen Abhängigkeiten zu schaffen, werden jQuery-basierte GUI-Elemente nur sehr sparsam eingesetzt: Alerts und Prompts, Datepicker und Sumoselect für die Multiselects (z.B. der Selektor "Erlaubte Dokumente auf folgende Typen einschränken" bei den Sammlungs-Eigenschaften, #10619)
  • Die in Version 7 begonnene Auslagerung von Inline-CSS wurde fortgeführt, ebenso wie die Vereinheitlichung der verwendeten CSS-Klassen (z.B. Reduzierung der Dialog-Formate auf fünf Standard-Maße).

Verbesserte Benutzerführung

Die Umstrukturierung des Hauptmenüs wurde abgeschlossen. Anstelle von "Extras" gibt es neu den Menüpunkt "Einstellungen": Er enthält alle Dialoge/Module, die mit Einstellungen und Administration zu tun haben. Es finden sich hier neben den eigentlichen "Allgemeinen" Einstellungen nun auch Benutzerverwaltung, Update, Backup und viele weitere Funktionen. Unter "Module" finden sich nur noch diejenigen Module, die auch in der redaktionellen Arbeit verwendet werden.

  • Menüpunkt "Einstellungen": Benutzerverwaltung, Dokument-Typen, Glossar, Kategorien, Miniaturansichten, Metadatenfelder | Allgemein, Modul-Einstellungen | Kennwort zurücksetzen | Backup, Rebuild, Server durchsuchen | Update, Systeminformationen, Fehler-Protokoll, Versions-Protokoll
  • Menüpunkt "Module": Bannerverwaltung, Export, Kundenverwaltung, Navigation, Newsletter, Shop, Suche, Voting, Workflow

Alle Dialoge mit "Modulcharakter" wurden zu tatsächlichen Modulen umgebaut: Das betrifft alle Dialoge, bei denen Einstellungen nicht nur einmal gemacht, sondern als Elemente mehrfach angelegt werden. Auch die folgenden neuen Module öffnen im Module-Fenster:

  • Kategorien (#10115)
  • Dokument-Typen
  • Miniaturansichten
  • Die beiden Exporttypen "CSV" und "generisches XML" wurden ins Export-Modul integriert (#11291)
  • Wichtig: Auch die neuen Module lassen sich systemweit (deaktivieren). Nach dem Update auf webEdition 8.0 müssen sie bei Bedarf erst unter "Einstellungen -> Allgemein... -> Module" aktiviert werden.

Wie schon in den letzten Versionen wurden an weiteren Stellen Buttons ergänzt, mit denen häufige Aktionen (ohne Umweg über das Menu) direkt aus dem jeweiligen Bearbeitungskontext heraus getätigt werden können. Unter anderem:

  • In allen Modulen finden sich nun auf dem Footer der Einträge/Verzeichnisse Lösch-Buttons (#11220 und #10481)
  • Dokumente und Objekte erhalten im Footer einen neuen Button um Dokumente/Objekte direkt zu kopieren (#3189)

Weitere Verbesserungen im Bereich Benutzerführung:

  • Es ist nun möglich die Freigabe eines (von einem anderen Benutzer geöffneten) Dokuments anzufordern bzw. als Administrator auch durchzusetzen (#3523)
  • Vorlagen: In Vorlagen kann nun unter "Einstellungen -> Pfad -> Darstellung" ein alternativer Name vergeben werden der dann im Vorlagenwähler der Redakteure erscheint. Damit kann den Redakteuren die Wahl der richtigen Vorlage vereinfacht werden (#10809)
  • DB/Objekt-Modul: Besitzt eine Klasse keine Arbeitsbereiche werden die entsprechenden Eingabefdelder auf den zugehörigen Objekten ausgeblendet (#6440)
  • DB/Objekt-Modul: In den Objekten können nur noch Arbeitsbereiche ausgewählt werden. Eine Auswahl der Vorlagen ist NUR noch über die Klasse möglich (#10707)
  • DB/Objekt-Modul, Massenhafte Änderung von Objekteigenschaften auf "Objektverzeichnis -> Inhalt": Bei Änderungen von "durchsuchbar" und Zuweisung von Arbeitsbereichen ist ein Rebuild der Index-Tabelle nicht mehr nötig (#10764)
  • Navigation: Hier steht neu eine Suche (nach Navigationspunkten) zur Verfügung (#8144)
  • Navigation: Im Tree werden nun Einträge der ersten Stufe für normale Benutzer als nicht anwählbar ausgegeben (#11391)
  • Sammlungen: Beim Drag&Drop in die Grid-Ansicht einer Sammlung kann nun auch vor das erste Element gezogen werden (#10429)
  • Sammlungen: Die Dokumenten-Wähler auf Sammlungs-Feldern werden neu als Image-Wähler ausgespielt, wenn die Sammlung explizit auf den Inhaltstyp "Bilder" beschränkt ist (#11285)
  • Sammlungen: Die Dokumenten-Wähler auf Sammlungs-Feldern ermöglichen jetzt auch das Einfügen von Verzeichnissen (analog zum Drag&Drop ganzer Verzeichnisse aus dem Dateibaum). Die Checkbox "Verzeichnisse rekursiv einfügen" funktioniert wieder und wird bei allen Selektionsmechamismen beachtet (#11111)
  • Sammlungen: Das WYSIWYG-Attribut "gallerytemplates" steht jetzt auch für WYSIWYG-Editoren auf Objekten zur Verfügung (#11359)

Medienunterstützung: Bildbearbeitung vor dem Upload

Mit webEdition 8.0 kommt die lange erwartete clientseitige Bildbearbeitung: Grafiken können nun schon beim Upload vekleinert und gedreht werden, auch der Fokuspunkt lässt sich setzen. Mit der Einstellung "Längere Seite des Bildes maximal" (unter "Einstellungen -> Allgemein... -> Erweitert") kann zudem die Skalierung großer Bilder erzwungen werden. Wichtig: Bei der Bearbeitung bleiben die EXIF- und IPTC-Metadaten von JPGs erhalten, ebenso die Metadaten von PNG-Dateien. 

Die neuen Grafik-Funktionen stehen systemweit in allen Uploadern zur Verfügung (#6149). Weitere Neuerungen im Bereich Bildbearbeitung und Fileupload:

  • Fileupload: Durch die Vereinheitlichung aller Uploader in Aussehen und Funktion wurde die Benutzerführung weiter vereinfacht. Auch die Programmierung der Uploader wurde überarbeitet und stark vereinheitlicht (#10062)
  • Fielupload: Neu kann auch beim Hochladen von Videos, Audios und PDFs das Attribut "durchsuchbar" gesetzt werden (#11249)
  • Serverseitige Bildbearbeitung: Bei der serverseitigen Bildbearbeitung sowie beim Erstellen von Miniaturansichten bleiben nun bei JPGs die EXIF- und IPTC-Metadaten erhalten (die entsprechende Unterstützung für PNGs folgt in Version 8.0.1)(#6152)

Modernisierung der benutzten Infrastruktur

  • webEdition 8.0 unterstützt offiziell PHP 7 (MINDESTESTENS vorausgesetzt wird neu PHP 5.6) (#10722)
  • Das Zend-Framework wird nicht mehr verwendet, so dass sich der überfällige Wechsel vom veralteten Zend 1 auf Version 2 oder 3 erübrigt: Zend wurde komplett aus webEdition entfernt. Wichtig: Für Projekte die das Framework benutzen wird der Autoloader auch weiterhin Zend-Klassen laden, wenn diese in dem (selbst anzulegenden Verzeichnis) "webEdition/lib/Zend" abgelegt sind. Diese optionale Untersützung ist deprecated und wird nach einigen Versionen eingestellt. Hinweis: Bei einer etwaigen Weiternutzung von Zend sollte aus Sicherheitsgründen eine aktuelle Version von Zend 2/3 verwendet werden (#10795 und #11163)

Mit der Unterstützung von PHP 7, der Enfernung von Zend 1, dem Javascript-Umbau und dem Ersatz von YUI durch jQuery befindet sich webEdition 8.0 in Sachen Infrastruktur komplett auf dem aktuellen Stand.

Datenbank

Auch die Datenbank wurde durch die Entfernung redundanter (und somit fehleranfälliger) Strukturen sowie die weiter verstärkte Nutzung Datenbank-eigener Mittel weiter optimiert:

  • Die redundante (weil nur 1:1-Beziehungen abbildende) Verknüpfungstabelle tblLink wurde in die Inhaltstabelle tblContent integriert. Der Zugriff auf die Content-Tabelle wird dadurch stark vereinfacht, jedoch müssen händische Zugriffe auf diese Tabelle in bestehenden Projekten angepasst werden. Der Zugriff über die elements eines Dokuments/Objektes bleibt davon unberührt (#11275)
  • Mit fortschreitender Typisierung der Daten in tblContent werden Datenhaltung und -zugriff effizienter gemacht
  • In den Objekt-Tabellen (tblObjectX) wurden alle Spalten mit "OF_" (außer "OF_ID") entfernt. Diese waren eine Doppelung der entsprechenden Spalten aus tblObjectFiles und verursachten einen unnötigen Verwaltungsaufwand. Wichtig: Händische Zugriffe auf diese Spalten in Projekten müssen umgeschrieben werden (Zugriff über tblObjectFiles, u.U. mit einem JOIN auf die zugehörige tblObjectX) (#10718)
  • Die Sortierung der Objektfelder auf Klassen (tblObjectX) findet nun direkt in der Datenbank mittels Verschieben der Spalten statt. Eine zusätzliche Datenstruktur zur Verwaltung der Sortierung ist dadurch obsolet und die bisher fehleranfällige Sortierung wurde deutlich stabiler. Analog dazu wurde auch die Feld-Sortierung in der Kundenverwaltung umgebaut (#11034 und #5465)

Verbesserungen im Shop-Modul

Durch einen Umbau der Shop-Datenstruktur wurde die Leistungsfähigkeit des Moduls deutlich erhöht. Folgende Neuerungen betreffen den Shop:

  • Die Datenbank-Struktur des Shop-Moduls wurden umfangreich optimiert (#5458)
  • Alle Felder mit Preisangaben oder Prozenten sind nun Festkomma-Werte (#9675)
  • In der Umsatzübersicht wird neu Netto und Brutto angegeben (#7638)
  • In der Bestellansicht wird jetzt auch der Shopname ausgegeben (sofern dieser gesetzt ist) (#7699)
  • Die Zeile unbearbeitete Umsätze richtet sich nicht mehr ausschließlich nach dem "Versanddatum" (#7936)
  • Tag <we:a>, edit="shop": Das Tag wurde für den Umgang mit Warenkörben optimiert (#10948)
  • Tag <we:if(Not)Written>: Mit diesem neuen Tag kann nun auch das Speichern des Warenkorbs geprüft werden (#7391)
  • Tag <we:writeShopData>: Mittels der Attribute "customPrefix" und "customPostfix" kann jetzt eine eigene Bestellnummer generiert werden (#5319)
  • Tag <we:repeatShopItem>: Innerhalb von <we:repeatShopItem> können nun auch Multiobjekte angezeigt werden (#11447)

Weitere Neuerungen

  • webEdition 8.0 untersützt kein Quicktime mehr (#9986)
  • Tag <we:condition>: kann nun auch in <we:block> verwendet werden (#11382)
  • Tag <we:form>: besitzt ein neues Attribut "params", mit dem Parametern/Anker für die Zielurl gesetzt werden können (#11386)
  • Tag <we:formmail>: Die Standardausgabe bei fehlenden Folgeseiten für "onsuccess"/"on[...]error" wurde einheitlich gestaltet (#3544)
  • Tag <we:ifUser>: Mit dem neuen Tag können Inhalte im Editmode in Abhängigkeit vom Benutzer ein-/ausgeblendet werden (#3785)
  • Tag <we:ifVarEmpty>: Das Attribut "match" wurde durch das gebräuchlichere "name" ersetzt ("match" ist aus Kompatibilitätsgründen weiterhin möglich) (#11490 und #11498)
  • Tag <we:link> und Link-Dialog im WYSIWYG-Editor: Die URL-Prüfung kann nun auch Umlaute in Pfaden umgehen (#11041)
  • Tag <we:linklist>: In dem Tag können neu auch nur Anker definiert werden (#11526)
  • Tags <we:back> und <we:next>: können nun auch mit verschachtelten Listviews umgehen (#6649)
  • Tags <we:ifVar>, <we:ifVarEmpty>: In diesen Tags funktioniert der Vergleich auch mit globalen Variablen vom Typ match="\$xy[abc]" (#8948)
  • Tags <we:input>, <we:texarea> u.a.: Das Attribut "php" und die zugehörige Standardeinstellung wurden entfernt. Es ist grundsätzlich nicht zulässig PHP-Kode einzugeben (#11420)
  • Tags diverse: Die Ausgabe von Datumsfeldern richtet sich nun nach der Dokumentensprache oder kann mit dem in vielen Tags neu eingeführten Attribut "outputlanguage" explizit gesteuert werden. Das gilt auch für die Ausgabe von Kalender-Tagen und -Monaten mit <we:field> und <we:setVar> (#11068 und #11067)
  • Tags diverse: Um auf Felder der Dateitabellen (tblFile, tblObjectX, tblNavigation, tblcategory etc.) zuzureifen gibt es nun einheitlich das Präfix "WE_" (nicht mehr "we_", "wedoc_", "OF_") (#10493)
  • Benutzerverwaltung: Zwei neue Hooks für die Benutzeranmeldung im Backend (Login, preLogin) sind nun verfügbar. Sie ermöglichen es z.B. externe Systeme wie LDAP zur Authentifizierung zu heranzuziehen (#10511)
  • Datenbank: Im Zuge von Wartungen kann es immer mal passieren das die DB nicht erreichbar ist: Mittels der Datei maintenance.inc.php kann nun für diesen Fall eine individuelle Ausgabe definiert werden (#11440)
  • DB/Objekt-Modul, SEO-Urls: Aus dem als SEO verwendeten Feld werden nun auch HTML-Tags entfernt (#11419)
  • DB/Objekt-Modul, Tag <we:field>: Innherhalb von <we:object> oder in Listviews steht nun über <we:field name="WE_CLASS_ID">" auch die Klasse des Objektes zur Verfügung (#8820)
  • Glossar-Modul: Bei Glossar-Links wird neu die Klasse "glossarLink" auf dem Link gesetzt (#1559)
  • Kundenverwaltung: Analog zu den neuen Hooks der Benutzerverwaltung (vgl. #10511) gibt es nun auch beim Frontend-Login den neuen Hook "customer_preLogin". Er ermöglicht z.B. die Anbindung externen Authentifizierungsdiensten (#4019)
  • Kundenverwaltung, Tag <we:saveRegisteredUser >: Der Defaultwert für das Attribut "register" wurde aus den Kundeverwaltungs-Einstellungen gestrichen (#11352)
  • Miniaturen: Existiert ein Thumbnail nicht wird es weiterhin erstellt; neu wird dabei eine Warnung ins Errorlog geschrieben (#10964)
  • Miniaturen: Miniaturansichten können nun in diversen Tags auch per Attribut "thumbnailid" angesprochen werden (#11109)
  • Multidomain: Die Ordnervorschau funktioniert nun innerhalb von Mutlidomains auch dann,  wenn der Docroot von der Domain abweicht (#11016)
  • Suche, Frontend: Aus der Suchtabelle tblIndex wurde die Spalte "Path" entfernt. Der Zugriff auf die Dokumente/Objekte erfolgt ausschließlich über die weiterhin vorhandene Spalten "DID" und "OID". Durch den Umbau erübrigt sich das fehleranfällige Anpassen geänderter Pfade (#10176)
  • Taghilfe: In der Taghilfe wurden fehlende Multiselektoren (zur Auswahl kommaseparierter Listen von IDs oder Pfaden) ergänzt (#11433)
  • Vorlagen-Editor Codemirror: Es ist nun möglich in Vorlagen Leerzeichen anzuzeigen und diese auch zur Einrückung zu verwenden: Ist unter "Einstellungen -> Allgemein -> Vorlagen-Editor" die Option "Mit Leerzeichen einrücken" gewählt, werden beim Einrücken mit Tabulator-Taste anstatt des Tabs "Tabbreite" viele Leerzeichen gesetzt) (#11174)
  • WYSIWYG-Editor: Die Rechtschreibprüfung wurde entfernt, da diese schon lange nicht mehr gewartet wurde und seit mehreren Versionen nicht mehr funktionierte (#11236)

Behobene Fehler

  • Beim Kopieren von geparkten/veröffentlichten Dokumenten wurde nur der veröffentlichte Inhalt kopiert (#10826 und #11521)
  • Die Probleme beim Speichern von .htaccess im Docroot wurden behoben (#11453)
  • webEdition-GUI: Der Status geparkt wird in den Selektoren für Dokumente/Objekte wieder korrekt (rot) angezeigt (#10694)
  • webEdition-GUI: Das Umschalten auf andere Sprachen konnte die GUI unbrauchbar machen (#11310)
  • webEdition-GUI: In diversen Module-Trees waren neu angelegte Einträge anfangs rot markiert (#10860)
  • Tag <we:link> und Link-Dialog im WYSIWYG-Editor: Interne Links auf statische Seiten waren fehlerhaft, wenn hierbei (fälschlicherweise) Parameter mit angegeben wurden (#11520)
  • Tag <we:listview>, type="collection": Ein Fehler wurde behoben (#11461)
  • Tags <we:listview>, <we:field>: Ein Fehler beim Zugriff auf <we:field> wurde behoben (#11507)
  • Tag <we:textarea>, wysiwyg="false": Dem Tag konnten keine Custom-Attribut "pass_xyz" mitgegeben werden (#11102)
  • Tag <we:userInput>, type="hidden": Das Attrbeim "value" wurde nicht richtig verarbeitet (#11247)
  • Backup/Export/Import: Die Backuperstellung funktioniert wieder (#11506)
  • Backup/Export/Import: Der Import vom Server arbeitet (auch rekursiv) wieder korrekt (#11155)
  • Backup/Export/Import: Ein Fehler beim WE-Import von Zahlen wurde behoben (#11522)
  • Backup/Export/Import: Der Dokumenten-Export mit automatischer Auswahl nach Dokument-Typ wurde repariert (#9858)
  • Backup/Export/Import: Exporte werden wieder korrekt in der DB gespeichert (#9995)
  • Backup/Export/Import: Der Export-Dateibaum wird nun beim Speichern korrekt aktualisiert (#11242)
  • CLI (Kommandozeile): Die CLI-Funktionen "makeBackup", "recoverBackup" und "rebuild" haben die Includes nicht in der korrekten Reihenfolge verarbeitet (#11451)
  • Cockpit/Widgets: Mehrere Fehler im Widget "Notizen" wurden entfernt (#10784, #11179 und #11217)
  • Cockpit/Widgets: Die Benutzerauswahl im Widget "Zuletzt bearbeitet" war defekt (#11146)
  • Datei-Wähler: Die Datei-Wähler zeigen nun Umlaute entsprechend dem Encoding korrekt an (#8169)
  • DB/Objekt-Modul: Auf Objekten ist das mehrmalige Zuweisen des gleichen Arbeitsbereichs nun nicht mehr möglich (#9109)
  • DB/Objekt-Modul: In der Objektvorschau wurde die Einstellung der Miniaturansicht nicht berücksichtigt. Dieser Fehler wurde gefixt (#9671)
  • DB/Objekt-Modul: Probleme beim Speichern von Feldern des Typs "Float" wurden behoben (#11493)
  • DB/Objekt-Modul: Beim Löschen einer Klasse wird das Klassenverzeichnis (= Klassen-Root-Verzeichnis im Objekte-Tree) wieder korrekt mitgelöscht (#11480)
  • DB/Objekt-Modul: Die Definition von Feldern des Typs "Href" funktioniert wieder normal (#11362)
  • DB/Objekt-Modul, SEO-Urls: Sonderzeichen (Umlaute) in Seo-Urls werden nun bei Verwendung der Option "SEO - in Kleinbuchstaben" korrekt kleingeschrieben (#10886)
  • DB/Objekt-Modul, SEO-Urls: Bei Multi-Domain-Installationen wurde beim Auflösen von SEO-Urls der Arbeitsbereich von Objekten nicht korrekt ermittelt. Dieser Fehler ist behoben (#11524)
  • Dokumenttypen: Bei den Dokumenttypen lassen sich wieder mehrere Kategorien auswählen (#11221)
  • Fileupload: Die Einstellung "Maximale Upload Größe" ("Extras -> Einstellungen -> Allgemein... -> System)" wird wieder richtig verarbeitet. Insbesondere bedeutet nun der Wert 0, dass wirklich keine Beschränkung vorgenommen wird (#11219)
  • Fileupload: Die Kategorien werden beim Upload wieder korrekt gesetzt (#11230)
  • Fileupload: Kategorien werden beim Upload wieder korrekt übermittelt (#11114)
  • Glossar-Modul: Fehlerhafte Einträge in der Glossartabelle werden beim Update korrigiert (#10953)
  • Kategorien: Nach Anlegen einer neuen Kategorie wurde jeweils automatisch gleich eine weitere angelegt (#10868)
  • Kundenverwaltung: War keine Sortieung vorhanden, kam es im Tree zu seltsame Ausgaben (#11508)
  • Miniaturen: Die Option "Größe einpassen" arbeitet wieder korrekt (#11320)
  • Multidomain: Bei Multi-Domain-Installationen wurde beim Auflösen von SEO-Urls der Arbeitsbereich von Objekten nicht korrekt ermittelt. Dieser Fehler ist behoben (#11524)
  • Multidomain, Tag <we:url>: Das Tag hat bei Multidomain-Setups fälschlicherweise den vollständigen Pfad geliefert (#11527)
  • Navigation: Der Navigationscache und der Cache für die Regeln wird nun bereinigt, sobald die Regeln geändert werden (#11470)
  • Newsletter: Links in Newslettern wurden nicht korrekt an Multi-Domains angepaßt (#9620)
  • Sammlungen: Der Button "Dateien importieren und in Sammlung einfügen" funktioniert wieder korrekt (#11142)
  • Sammlungen: Im Dateibaum wurde teilweise falsche Sammlungsinhalte ausgespielt (#11132)
  • Sammlungen: Im Namen von Sammlungen und Sammlungs-Verzeichnissen sind nun Sonder- und Leerzeichen erlaubt. Ein Fehler beim rekursiven Anpassen geänderter Verzeichnisnamen wurde behoben (#11131)
  • Sammlungen: Das Plugin "Galerie einfügen" funktioniert nun auch bei WYSIWYG-Editoren auf Objekten (#11473)
  • Shop: Die Sortierung in der Umsatzübersicht wurde gefixt (#7716)
  • Shop: Im Shop-Dateibaum konnten manche Ordner nicht geschlossen werden (#11435)
  • Shop: Probleme beim Speichern von Shop-Einstellungen wurden behoben (#10954)
  • Shop, Tag <we:addDelShopItem>: Probleme mit Floats wurden behoben (#11464)
  • Suche, Frontend: Der Suchindex enthält jetzt nur noch textuelle Felder (#11103)
  • Suche, intern: Gespeicherte Suchen werden wieder korrekt geladen (#11205)
  • Suche, intern: Die Suche im Backend fand bei sehr großen Ergebnismengen nicht alle Einträge. Dies wurde behoben (#11312)
  • Suche, intern: In der Objektsuche konnte nicht mehr nach Datumsfeldern gesucht werden (#11455)
  • Taghilfe: Die Select werden nun korrekt ausgegeben (#10344)
  • Versionierung: Bei den Versionen steht die Sortierung nun standardmäßig auf "letzte zuerst" (#11017)
  • WYSIWYG-Editor: Der Content-Bereich des WYSIWYG-Editors wir wieder in der richtigen Höhe ausgegeben (#11541)

Informationen für Entwickler

Änderungen an internen Funktionen/webEdition Tags/Datenstrukturen

  1. Die Tabelle tblOrders (Shop) wurde komplett überarbeitet, durch diese Änderung ist ggfs. eigener Kode zu prüfen.
  2. In der Tabelle der Objekte tblObject_ wurden die redundanten Spalten OF_ entfernt.
  3. In Listviews sollten WE-Felder (bspw. Path, Title, Text, Description), wie in der Tag-Hilfe angegeben, nur noch per we_NAME angesprochen werden. Dadurch kommt es nun auch nicht mehr zu Problemen, wenn Felder einen dieser Bezeichnungen selbst verwenden will.
  4. Der Zugriff auf einige Variablen in der Listview sind nun privat. Falls eine eigene Paginierung benutzt wird, kann mittels der Funktionen getRows(), getStart(), getEnd(), getPageNo(), getMaxPages(), getMaxItemsPerPage() auf alle wichtigen Eigenschaften für die Paginierung zugegriffen werden

Deprecated: Funktionen/webEdition Tags/Datenstrukturen die ab dieser Version nicht mehr genutzt werden sollten

  • Bei dem Tag we:ifClient sollte der Syntax version="up8" etc. nicht mehr verwendet werden
  • die Datei agency.php heißt zukünftig agency.inc.php und sollte per return-Statement den anzuzeigenden Inhalt zurückgeben.
  • we:ifVarEmpty kennt nun das Attribut "name". Es muß nicht mehr mittels match die Variable übergeben werden.

Funktionen/webEdition Tags/Datenstrukturen die in dieser Version nicht mehr zur Verfügung stehen

  • Quicktime-Support entfernt.
  • PHP 5.3 - 5.5 Support gestrichen
  • In Objekten werden keine Vorlagen mehr definiert. Es werden NUR noch die Vorlagen der Klasse benutzt. Es können somit auch nur noch Arbeitsbereiche der Klasse und keine Unterverzeichnisse mehr benutzt werden!
  • Zend Framework wurde aus WE entfernt. Vorhandenes Zend bleibt vorerst vorhanden, wird in einer der Folgeversionen aber ebenfalls entfernt.
  • Anwendungsverwaltung: Bis auf weiteres funktioniert die Anwendungsverwaltung, Anwendungen und die webEdition-API nicht mehr.
  • die Tabelle tblLink wurde in die Tabelle tblContent integriert und entfällt hiermit.
  • das Modul Todo/Messaging wurde ersatzlos gestrichen
  • Kundenverwaltung: Die Default-Einstellung wurde entfernt und muß nun explizit bei dem Tag erfolgen an dem eine Registierung gewünscht ist. Das Attribut sollte nur dort verwendet werden wo eine Registrierung als neuer Benutzer erlaubt ist!
powered by webEdition CMS