<we:formfield />

Dient zum Anlegen und Bearbeiten von Formularfeldern durch den Redakteur.

ab Version 2.2.0.0
Endtag erforderlich nein
Pflichtattribute

Attribute

name Pflichtfeld: ja

Bei diesem Attribut gibst Du als Wert einen eindeutigen Namen an.

Typ string
Standardwert -
type Pflichtfeld: nein

Bei diesem Attribut gibst Du als Wert kommasepariert die Feldtypen an, welche der Redakteur erzeugen darf. 

Ab Version 6.1.1 sind auch die Werte country und language möglich.

Typ string
mögliche Werte textinput, textarea, radio, checkbox, select, choice, country, language, file
Standardwert -
attribs Pflichtfeld: nein

Bei diesem Attribut gibst Du als Wert - kommasepariert - die Attribute an, die der Redakteur bearbeiten darf. Die Einträge beginnen immer mit dem Feldtyp, gefolgt von einem Unterstrich ("_") und dem Attributnamen. Möchtest Du bestimmten Attributen eine Voreinstellung zuweisen, dann schreibst Du die Attribute wie oben (Feldtyp_Attributname) als Attribute in das <we:formfield>-Tag. Wenn diese Attribute nicht im Attribut "attribs"definiert sind, dann können sie vom Redakteur später nicht verändert werden, es sei denn, Du gibst mehrere Werte - mit Komma getrennt - an. Dann darf der Redakteur einen von diesen auswählen.

Typ string
Standardwert -
to Pflichtfeld: nein

Bestimmt wie / wohin die Ausgabe erfolgt. Dabei wird der Code, der sonst auf der Seite ausgegeben würde, in exakt derselben Weise an die auszuwählende Variable übergeben. Dies ist eine praktische Alternative zu <we:setVar>, bitte vergleiche und entnimm weitere Details zu den einzelnen möglichen Werten dort.

Erst ab Version 6.1.1: post, get

ab Version 1
Typ string
mögliche Werte screen, request, post, get, global, session, top, self, sessionfield
Standardwert screen
nameto Pflichtfeld: nein

Name der Variablen, in die die Ausgabe erfolgt.

Ab Version 6.3.7 können auch Arrays mit folgender Syntax geschrieben werden werden: <we:xxxx to="global" nameto="meinArray[abc]"/> oder <we:xxxx to="global" nameto="meinArray[]"/> oder <we:xxxx to="global" nameto="meinArray[][def]"/> Wichtig ist hierbei, dass innerhalb der eckigen Klammern keine Hochkommata oder Anführungszeichen genutzt werden!

ab Version 6.1.1
Typ string
Standardwert -

Syntax

<we:formfield name="" type="textinput|textarea|radio|checkbox|select|choice|country|language|file" attribs="" to="screen|request|post|get|global|session|top|self|sessionfield" nameto=""/>						

Beispiele

Beispiel #1

Bei diesem Beispiel hat der Redakteur die Möglichkeit dem Formular weitere Input-Felder hinzuzufügen. Dabei kann er nur den Namen des Formularelements ändern welches er hinzufügt. Die Breite ist dabei fest definiert.
Code
<we:form type="formmail" recipient="mail@domain.de" subject="Formular von meiner Webseite" onerror="101" onsuccess="100">
 <we:block name="Formular">
  <table>
   <tr>
    <td><we:input name="Beschriftung" size="30"/></td>
    <td><we:formfield name="Formularfeld" type="textinput" textinput_size="30"/></td>
  </tr>
  </table>
 </we:block>
</we:form>

Hilf mit!

Hast Du eine Ergänzung für die Tag-Referenz, dann werde bitte aktiv.
Entweder über einen Eintrag unter qa.webedition.org oder einfach formlos per E-Mail an websites@webedition.org.

Fehler oder Erweiterungswünsche zu webEdition selbst bitte über qa.webedition.org melden.

powered by webEdition CMS